... mit Sicherheit besser.

Innentüren

Jeder kennt sie. Jeder hat sie. Innentüren schliessen Räume aber nicht nur voneinander ab. Sie sorgen auch dafür, dass Geräusche und Gerüche dort bleiben, wo sie entstehen.

Das Angebot an Innentüren ist gewaltig und übersteigt dasjenige von Haustüren. Zudem sind Innentüren erheblich preisgünstiger. Aber gerade hier ist Qualität ein absolutes muss: Verziehen sich doch bei dem einen oder anderen Schnäppchen die Türblätter nach wenigen Jahren. Und gerade bei der häufigen Türbenutzung sollte man hier keinerlei Abstriche machen.

Es gibt keine festgelegten Größenstandards für Innentüren. Normalerweise beträgt die Breite einer Innentür 86 Zentimeter, aber auch schmalere Türen, insbesondere für Nebenräume, sind durchaus mit um 61 Zentimeter üblich. Türen bis 98 Zentimeter gelten als Industriestandard. Darüber hinaus erfolgt eine Extraanfertigung.

Innentüren aus Holz befinden sich in 70 Prozent aller Häuser, wobei Ahorn, Birke, Buche und Esche vor allen anderen Holzarten liegen. Denn diese sind hell und können einen Raum größer und heller scheinen lassen. Dunkle Holzarten wirken edel, sind aber häufig Modeerscheinungen unterworfen.

Unterschiedliche Beiz- und Lasurtechniken bestimmen den Stil einer Innentür maßgeblich mit und können ihr eine unverwechselbare Optik verleihen.